Sozialkunde

Sozialkunde

 

Im Unterrichtsgegenstand Sozialkunde wird die Freude und das Interesse für den Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen geweckt. Die Vertiefung der Lehrinhalte wird durch die Kooperation mit sozialen Einrichtungen im Rahmen des dislozierten Unterrichts gewährleistet.

In Sozialarbeit werden eine Reihe von Zertifikaten, die den Einstieg ins weitere Berufsleben erleichtern, abgelegt:

  • Erste Hilfe
  • Erste Hilfe für Säuglings- und Kindernotfälle
  • Pflegefit
  • Babyfit
  • Babysitting

Aktivitäten wie:

  • Dislozierter Unterricht in Alten- und Pflegeheimen, Kindergärten, Einrichtungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen
  • Einladungen von Kinder- und Jugendgruppen, um beispielsweise traditionelle Keksvariationen zu zaubern
  • Tagesstätten-Betreuung
  • Aktionstage
  • Seniorenweihnachtsfeier
  • Seniorentanz
  • Senioren Modeschauen………..stärken die Personal – und Sozialkompetenzen der Schülerinnen und Schüler.

“Demokratie – lernen” wird darüber hinaus als zentraler Beitrag des Unterrichtsfaches “Sozialkunde” im Rahmen der dreijährigen Ausbildung gesehen.
Auf Kernprobleme unserer Zeit wird versucht fächerübergreifend, soweit es möglich ist, einzugehen:

  • friedliches Zusammenleben von Menschen unter Wahrung ihrer jeweiligen kulturellen und religiösen Identität;
  • sowie die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und die Gewährleistung der Menschen- und Grundrechte.

Es werden schrittweise Kompetenzen erworben, die die SchülerInnen befähigen, ihren Platz in der Gesellschaft kompetent und verantwortungsbewusst zu finden.